<

Berlin Gesture Center | Aktuelles

 

 

 

NEUROGES – A coding system for the empirical analysis of hand movement behavior and gesture as a reflection of cognitive, emotional, and interactive processes

Seminar I: Hand movement behavior
Part 1: 24 - 26 February 2016
Part 2: 4 and 5 April 2016
German Sport University Cologne. With Prof. Hedda Lausberg.

Seminar II: Gestures and conceptual hand movements
Part 1: 6 - 8 April 2016
Part 2: 19 and 20 May 2016
German Sport University Cologne. With Prof. Hedda Lausberg.

For more information see www.neuroges-bast.info

 

*

 

February 1, 2016, German Sport University Cologne and RWTH Aachen University. Cologne Aachen Gesture Colloquium. Amy L. Hubbard: Giving Speech a Hand: Neural Processing of Co-speech Gesture.

 

*

 

NEUROGES – A coding system for hand movement behavior and gesture

Seminar I: Hand movement behavior
Part 1: 18–20 February 2015
Part 2: 16 and 17 March 2015
German Sport University Cologne. With Prof. Hedda Lausberg

Seminar II: Gestures and conceptual hand movements
Part 1: 18–20 March 2015
Part 2: 28 and 29 May 2015
German Sport University Cologne. With Prof. Hedda Lausberg

For more information see www.neuroges-bast.info

*

January 27, 2015, German Sport University Cologne and RWTH Aachen. Cologne Aachen Gesture Colloquium. Ingo Helmich: Neuronal Correlates of Hand Movements.


June 3, 2014, German Sport University Cologne and RWTH Aachen University. Cologne Aachen Gesture Colloquium. Pierre Feyereisen: Gesture Use by Persons with Aphasia – An Overview.


July 9, and July 15, 2013, German Sport University Cologne and RWTH Aachen University. Cologne Aachen Gesture Colloquium. Presentations by Ulrich Pfeiffer, and Yutaka Kato.


11.–12.4.2013, University of Fribourg, Switzerland. The NEUROGES Training, Seminar 3: NEUROGES Specifications and Interaction Coding.


13.–15.2.2013, University of Fribourg, Switzerland. The NEUROGES Training, Seminar 2: NEUROGES Modules II and III, ELAN Advanced, Interrater Agreement in Behavior Segmentation.


13.–14.12.2012, German Sport University Cologne: The NEUROGES Training, Final Program. Seminar 3: NEUROGES Module III Specifications and Interaction Coding.


3.–4.12.2012, University of Fribourg, Switzerland. The NEUROGES Training, Seminar 1: Theoretical and Empirical Background of the NEUROGES System, NEUROGES Module I, ELAN Basics.


3.–5.10.2012 and 13.12.2012, German Sport University Cologne: The NEUROGES Training, Final Program. Seminar 2: NEUROGES Modules II and III, ELAN Advanced, and Interrater Agreement.


13.9.–14.9.2012 and 3.10.2012, German Sport University Cologne: The NEUROGES Training, Final Program. Seminar 1: Theoretical and Empirical Background of the NEUROGES System, NEUROGES Module I, and ELAN Basics.


October 17, November 21, December 19, 2011, and January 23, 2012, German Sport University Cologne and RWTH Aachen University. Cologne-Aachen Gesture Colloquium. Presentations by Leland McCleary, Anna Kuhlen, Nick Enfield, and Judith Holler.


May 16, June 20, and July 11, 2011, German Sport University Cologne and RWTH Aachen University. Cologne-Aachen Gesture Colloquium – Interdisciplinary Colloquium on Gesture and Motion in Communication. Presentations by Oliver Schreer, Stefan Kopp, Rudolf Hellmuth.


April 8–9, 2011, RWTH Aachen University. The EXBODIED MIND: Motion in Communication and Cognition Research. Workshop organized by Natural Media & Engineering, HumTec (Irene Mittelberg, Vito Evola, Sukeshini Grandhi, Gina Jou) and Interdisciplinary Center for Clinical Research (IZKF-BIOMAT), University Hospital Aachen (Ferdinand Binkofski, Klaus Mathiak, Klaus Willmes, Anna Pohl).


July 25–30, 2010, European University Viadrina Frankfurt/Oder. 4th Conference of the International Society for Gesture Studies (ISGS), Gesture – Evolution, Brain, and Linguistic Structures.


March 24–26 (Workshop I) and May 26–28, 2010 (Workshop II), Cologne. Gesture Coding with the NEUROGES-ELAN System. In cooperation with German Sport University Cologne. Referees: Hedda Lausberg, Han Slöetjes, Janka Bryjová, and Uta Sassenberg.


January 8, 2010, Berlin: Interdisciplinary BGC Colloquium. Silva H. Ladewig, Cornelia Müller, Sedinha Teßendorf (Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder): Gesture semantics: Forms, meanings and conceptualizations of spontaneous gestures.


October 17, 2009, Cologne. Gesture Coding with the NEUROGES-ELAN System, Workshop. In cooperation with German Sport University Cologne. Referees: Hedda Lausberg, Han Slöetjes, Janka Bryjová, and Uta Sassenberg.

 


9. und 26. Juni 2009: Im Interdisziplinären BGC-Kolloquium halten im Sommersemester Vorträge: Isabel Galhano Rodrigues und Christian Obermeier.

 

19. März 2009, 3Sat, Sendung nano: „Alle Gesten unterliegen einer universellen Grammatik“. Bericht mit Hedda Lausberg und Cornelia Müller.


30. bis 31. Januar, 13. bis 14. März und 11. bis 12. September 2009: BewegungsAnalyse Skalen & Test (BAST) & KörperbildSkulpturTest (KST). Workshop I: Einführung und Selbsterfahrung, Workshop II: Anwendung in der therapeutischen Arbeit, Workshop III: Forschung. Mit Angela von Arnim und Hedda Lausberg.
Movement Analysis Scales & Test (BAST) & Body Sculpture Test (KST). Workshop I: Introduction und self-experience, 30.-31.01.09. Workshop II: Application in clinical work, 13.-14.03.09. Workshop III: Research, 11.-12.09.09. Referees: Angela von Arnim and Hedda Lausberg.

 

10. bis 11. Oktober 2008: Körpererlebensorientierte Bewegungsanalyse und Körperbildskulpturtest. Workshop IV: Supervision von Forschungsprojekten. Mit Angela von Arnim und Hedda Lausberg.

 

9. bis 12. Oktober 2008: Sektion „Gesten in der Kommunikation: Prozesse der Konkretisierung und Abstraktion / Gestures in communication: Processes of concretization and anstraction“. Im Rahmen von: 12. Internationaler Kongress der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS) „Das Konkrete als Zeichen“ in Stuttgart.

 

29. September 2008, Interdisziplinäres BGC-Kolloquium mit Vortrag von Robert F. Williams (Lawrence University, Appleton, Wisconsin): Functions of Gesture During Instruction: Conceptual Mapping, Anchoring, and Blending

 

4. Juli 2008 (Einreichungsfrist Abstracts): Call for papers: Gesten in der Kommunikation – Prozesse der Konkretisierung und Abstraktion. 12. Internationaler Kongress der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS) „Das Konkrete als Zeichen“ in Stuttgart vom 9. bis 12. Oktober 2008.

 

18. April 2008, Interdisziplinäres BGC-Kolloquium mit Vortrag von Katharine Hogrefe (Entwicklungsgruppe klinische Neuropsychologie (EKN), Klinikum München-Bogenhausen): Gestik bei Patienten mit linkshemisphärischer Hirnschädigung / Gestures of patients with left hemisphere brain damage

 

11. bis 12. April 2008: Körpererlebensorientierte Bewegungsanalyse und Körperbildskulpturtest. Workshop III: Anwendung in der Forschung. Mit Angela von Arnim und Hedda Lausberg.

 

9. bis 11. November 2007: The Neuropsychological Gesture Classification. Introductory and Training Workshops. Hedda Lausberg and Jana Bryjová / Die Neuropsychologische Gestenklassifikation. Einführungs-Workshop und Trainings-Workshop. Mit Hedda Lausberg und Jana Bryjová.


2. bis 3. November 2007: Körpererlebensorientierte Bewegungsanalyse und Körperbildskulpturtest. Workshop II: Anwendung in der therapeutischen Arbeit. Mit Angela von Arnim und Hedda Lausberg.

 

26. Oktober 2007 und folgende Termine: Im Interdisziplinären BGC-Kolloquium halten im Wintersemester Vorträge: Marianne Gulberg, Rajyashree Ramesh und Stefan Kopp.



October 11–14, 2007: Methods of Gesture Analysis – Workshop at the Berlin Gesture Center. In collaboration with European University Viadrina at Frankfurt (Oder). Organizers: Cornelia Müller and Irene Mittelberg.



31. August bis 1. September 2007: Körpererlebensorientierte Bewegungsanalyse und Körperbildskulpturtest. Workshop I: Einführung. Mit Angela von Arnim und Hedda Lausberg.

 

12. und 13. Juli 2007: Einführung in die neuropsychologische Gestenklassifikation. Workshop / Introduction to the neuropsychological gesture classification. Workshop. Mit Hedda Lausberg.




29. Juni 2007 und folgende Termine: Im Interdisziplinärem BGC-Kolloquium halten im Sommersemester Vorträge: Manfred Krifka, Roland Posner, Uri Hadar, Anna Kuhlen und Mandana Seyfeddinipur.

 

1. Juni 2007, 16.00 bis 19.00 Uhr: „Hände, Sprache, Gesten“ – Eröffnungsveranstaltung im Museum für Kommunikation, Berlin: Vorträge von Ellen Fricke, Hedda Lausberg und Cornelia Müller Anschließend Sektempfang.


29. Mai 2007, 21.15 Uhr, MDR, Sendung ECHT! Das Wissenschaftsmagazin, Interview mit Cornelia Müller zu ihren Forschungen zu redebegleitenden Gesten


Introductory and Advanced Workshops on the Movement Psychodiagnostic Inventory©. Introductory Workshop: May 16–18, 2007. Advanced Workshop: Berlin, May 18–20, 2007. With Martha Davis, Hedda Lausberg, Robyn Flaum Cruz, Miriam Roskin Berger, and Dianne Dulicai.

 

20. und 21. April 2007: Einführungsworkshop in die körpererlebensfokussierende Bewegungsanalyse und den Körperbildskulpturtest – Beobachtungs- und Diagnoseverfahren zum Körpererleben. Mit Angela von Arnim und Hedda Lausberg.



21. Februar 2007, 8.30 Uhr: SWR 2, Wissen, Sendung „Der Körper drückt das Fühlen aus – Wie Hirnforschung und Körperpsychotherapie voneinander lernen“ (Audio und Manuskript der Sendung); u.a. mit Hedda Lausberg.


5. Januar 2007, 19.15 bis 20.00 Uhr, Deutschlandfunk: Feature über Gesten, „Sprechende Hände – Was Gesten erzählen“ von André Hatting; u.a. mit Ellen Fricke und Cornelia Müller.

 

31. Dezember 2006: Deutsche Welle, Sendung "Tomorrow Today", Video on Demand. Interview mit Cornelia Müller.

 

Wintersemester 2006/2007, Beginn am 8. November 2006: Ringvorlesung „Bedeutung in Geste, Bild und Text“, veranstaltet vom Berlin Gesture Center in Kooperation mit der Arbeitsstelle für Semiotik an der Technischen Universität Berlin und dem Berliner Arbeitskreis für Kultursemiotik (BAKS).

 

3. November 2006 und folgende Termine: In unserem Interdisziplinärem BGC-Kolloquium halten im Wintersemester Vorträge: Daniel C. O’Connell, Paul Bouissac, Uta Sassenberg, Daniela Dvoretska, Henning Holle u.a.

 

2. bis 4. August 2006: "Analysis of nonverbal behaviour – Introduction and Training Workshop to the Movement Psychodiagnostic Inventory and the Nonverbal Interaction and States Scales". With Martha Davis, Hedda Lausberg, Robyn Flaum Cruz, and Miriam Roskin Berger.

 

31. Mai 2006: Ausschreibung zweier Stellen für studentische Hilfskräfte am Berlin Gesture Center und am Berlin NeuroImaging Center.


30. Mai 2006, 19.00 Uhr: Teilnahme von Ellen Fricke und Cornelia Müller als Expertinnen an dem Wissenschaftsmagazin Galileo von Pro 7. – Achtung: Der Sendetermin ist von Pro 7 verschoben worden. Sobald wir den neuen Termin erfahren, teilen wir ihn hier mit.

 

25. Mai 2006, 20.05 Uhr: Interview mit Ellen Fricke und Cornelia Müller im Deutschlandfunk, Sendung Studiozeit – Aus Kultur und Sozialwissenschaften

 

13. April 2006: Ellen Fricke wird Projektleiterin des Forschungsprojekts "Towards a grammar of gesture" (Teilprojekt Linguistik/Semiotik) an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder.

 

7. April 2006 und folgende Termine: In unserem Interdisziplinärem BGC-Kolloquium halten im Sommersemester Vorträge: Cornelia Müller, Heather Brookes, Ellen Fricke, Irene Mittelberg und Alan Cienki.

 

1. April 2006: Cornelia Müller wird Professorin für Angewandte Sprachwissenschaft: Sprach- und Kulturkontakt, interkulturelle Kommunikation an der Europa-Universität Viadriana in Frankfurt/Oder und übernimmt die Gesamtprojektleitung von "Towards a grammar of gesture".

 

April 2006: Gehirn & Geist 4/2006: „Aus dem Handgelenk geschüttelt – Interview mit der Berliner Gestenforscherin Cornelia Müller über das Sprechen mit Händen und Füßen“.

 

April 2006: Im Rahmen ihrer Förderinitiative „Schlüsselthemen der Geisteswissenschaften“ fördert die Volkswagenstiftung unser Forschungsprojekt "Towards a Grammar of Gesture: Evolution, Brain, and Linguistic Structures“ über drei Jahre mit insgesamt 975.000 Euro. Die Antragstellerinnen der Förderung sind Cornelia Müller, Ellen Fricke, Hedda Lausberg und Katja Liebal.
Pressetext der Volkswagenstiftung

 

Wintersemester 2005/2006: Ringvorlesung „Körperbewegungen – ihre Analyse und Notation“, veranstaltet vom Berlin Gesture Center in Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle für Semiotik an der Technischen Universität Berlin und dem Berliner Arbeitskreis für Kultursemiotik (BAKS).